Custom Creations: Vespa Douglas Model G

Erstellt von Dietrich Limper um 09:02 Uhr am 21. Februar 2024

Die Welt der restaurierten und umgebauten Roller überrascht immer wieder durch die unglaubliche Vielfalt und Kreativität. Donat von Scooter Equipment Schwabach (S.E.SC) hat vor einer Weile ein ganz besonderes Projekt verwirklicht, das wir in unserer Serie „Custom Creations“ unbedingt zeigen möchten. Es handelt sich um einen sehr speziellen Roller, von dem nicht allzu viele erhalten geblieben sind.

Vespa Douglas Model G
Eher selten – die Vespa Douglas Model G
donat-02
Donat

Eine Vespa aus dem Königreich

Von dem Modell G der Vespa Douglas wurden zwischen 1953 und 1954 nur rund 3.300 Stück hergestellt, und zwar in Kingswood, UK. Der bekannte britische Motorradhersteller Douglas baute von 1951 bis 1965 mehr als 120.000 Vespa Roller unter der Lizenz von Piaggio. Das Modell G war eine Vespa mit 125 ccm und entsprach in etwa der Vespa V15T. Allerdings hatte das G Modell beriets die modernere Kabelzugschaltung statt des Gestänges der V15. Auch am Rahmen zeigte sich das G Modell als Übergangs-Bauform, die Blechteilung am Heck entspricht noch der mit Sickenrahmen, die Sicke selbst ist jedoch fast verschwunden, nahezu wie bei den nachfolgenden Faro Bassos ohne Sicke.

Donat kaufte seine Vespa von einem Besitzer, der mit dem Roller einen Unfall hatte und deshalb musste er eine Menge Arbeit in die Douglas stecken. Der Rahmen wurde gerichtet und das Beinschild komplett erneuert. Bis auf eine 12-Volt-Zündanlage ist der Motor original. Nach drei Monaten war die Douglas fertig und Salvatore „Patina Papst“ Sambataro verpasste dem Oldie den passenden Look. Bei den Teilen konnte Donat auf die große Auswahl von SIP Scootershop zurückgreifen: Beinschild von Carlucci, FlyTech Zündung von Pinasco, Lenker von SIP Premium, Hauptständer von Pascoli, Ulma-Zierhutze von SIP Premium und schließlich noch ein Seilzugkit von SIP Performance. „Diese Teile waren mir eine große Hilfe“, erinnert sich Donat, „aber richtig schwer zu bekommen war der Smith Winkelantrieb aus England. Und das Scheinwerfergehäuse aus Aluminium ist sehr selten, dafür zahlen Sammler bis zu 1.500 Euro.“

Wir bedanken uns bei Donat für die coole Story und beeindruckenden Fotos. Wir wünschen weiterhin viel Freude mit der Douglas und anderen kommenden Projekten.

Fotogalerie: Vespa Douglas Model G

Custom Creations: Vespa Douglas Model G
Dietrich Limper
Dietrich Limper

Dietrich Limper arbeitet als Redakteur für SIP Scootershop, außerdem schreibt er für lokale und überregionale Publikationen. Wenn er nicht gerade Geocachen geht, genießt er die erste Deutsche Meisterschaft von Bayer Leverkusen.

×