Sortierung

REV'IT! Motorradbekleidung bei SIP Scootershop

REV’IT! – Das beste Design kombiniert mit innovativer Motorradbekleidung, die so gut wie möglich bei Unfällen schützen soll. REV’IT! versucht mit jeder Kollektion auf neue, das Gleichgewicht zwischen Sicherheit, Technik, Erschwinglichkeit, Wetterschutz und Atmungsaktivität herzustellen.

  • Dreifacher Red Dot Design-Preisträger
  • Fest verwurzelt im Motorrad-Rennsport
  • Alle Produkte mit CE-Zertifizierung
  • Bestmöglicher Schutz, perfektes Aussehen

REV’IT! – Gut gekleidet: mit und ohne Motorrad

Der Niederländer Ivan Vos war Anfang der 1990er Jahre als Importeur für Motorradkleidung tätig. Er machte schnell folgende Feststellung: Die Kleidung war billig, mit schrecklichem Design und ebensolcher Verarbeitung. Oder sie war toll designt, aber im Hochpreissegment angesiedelt. 1950 beschloss Ivan Vos seine eigene Kollektion zu entwickeln, getrieben von dem Gedanken Motorradfahrern sichere Kleidung anzubieten, in der sie mit und ohne Motorrad gut aussehen.

Fünf Jahre lang existierte REV’IT! im Schatten einer Import- und Vertriebsgesellschaft, ehe sie zur Jahrtausendwende unter dem Namen REV’IT! Sport International B.V. zu einer eigenständigen Marke wurde, die selbstverantwortlich für Design, Entwicklung und Marketing ist.

REV’IT! – Innovationen und Kooperationen

Für die Company aus den Niederlanden ging es rasant voran: 2002 folgte die Expansion nach New York City, um die US-amerikanischen und kanadischen Märkte bedienen zu können. Vier Jahre später wurde das neue Logo auf den Produkten platziert und seit 2008 engagiert sich REV’IT! im Motorrad-Rennsport. 2015 wurde REV’IT! Pilot Kenan Sofuoğlu Supersport-Weltmeister, 2019 gewann Danilo Petrucci den Italien-GP in Mugello und im selben Jahr holte Lorenzo Dalla Porta den WM-Titel in der Moto3 Klasse. Die Erfahrung im Rennsport zahlte sich aus: Die Schutzkleidung von REV’IT! wurde kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert.

2016 unterschrieb die Firma ein offizielles Lizenzabkommen für Kleidung und Handschuhe mit Gore-Tex, 2020 wurde die Kooperation auf Schuhe ausgeweitet. Yamaha und Ducati bringen Kollektionen mit dem Zusatz „by REV’IT“ heraus und auch Husqvarna setzt auf die Expertise der Niederländer bei ihren Jacken, Jeans, Schuhen und Handschuhen.

Nicht erst nachdem REV’IT! im Jahr 2013 bewiesen hatte, dass Textilien widerstandsfähiger als Leder sein können, wurde auch die Design-Welt auf die Firma aufmerksam. Sie gewannen bereits dreimal den begehrten Red Dot Award: 2010 für den Rennhandschuh Jerez, 2015 für die SEEFLEX-Protektoren und 2019 für Stiefel aus der H2O-Kollektion.

REV’IT! unterhält ein eigenes Testlabor, wo Materialien, Schutzvorkehrungen und Bauweisen entwickelt werden. Seit 2018 ist ein weiteres Labor mobil unterwegs und der „Racing Technology Centre“ gehört zum festen Bestandteil der MotoGP-Fahrerlager. Kaum verwunderlich, dass die Erfolgsgeschichte von REV’IT! 2020 mit dem Umzug in ein neues Hauptquartier seinen vorläufigen Höhepunkt fand.

REV’IT! bei SIP Scootershop

Auch wir sind von den Jacken, Handschuhen, Jeans und Schuhen aus dem Hause REV’IT! absolut begeistert. Der Kleidung sieht man ihre Schutzfunktionen kaum an, sie wirkt modisch und leicht. Doch unter der Oberfläche verbergen sich raffiniert eingearbeitete Protektoren mit einer unerreichten Festigkeit gegen Schnitte, Risse und Abrieb. Auch die Schuhe aus weichem Nubukleder sehen aus wie „normale“ Sneaker, bieten aber die Sicherheit wie Motorradstiefel. Zehen, Fersen und Knöchel sind extra geschützt und eine Einlegesohle verstärkt den Komfort. Wer einmal die Kleidung und Schuhe von REV’IT! getragen hat, möchte nichts anderes mehr.

Die beliebtesten REV’IT!-Produkte bei SIP Scootershop:

Fazit: Die einzigartige Kombination aus Style und Schutz macht die Niederländer zu Vorreitern bei Bekleidung und Ausrüstung für Motorrad- und Rollerfahrer.

Keine Treffer

Nicht aufgeben - Überprüfe die Rechtschreibung oder versuche es mit einem allgemeineren Suchbegriff.

Du hast Filter in der Suche gesetzt, welche das Suchergebnis einschränken, vielleicht findest du etwas wenn du diese entfernst.