Type scooter selecteren
Fabrikant selecteren
Model selecteren

Built not Bought Spreewaldring 2021 by SIP Scootershop

Gemaakt door Jesco om 16:06 op 21 juni 2021

Kaufen kann ein Motorrad oder eine alte Vespa jeder. OK, nicht jedes Motorrad ist für jeden Geldbeutel erschwinglich, doch gibt es auf dem Markt ausreichend Auswahl, die alle Interessenten auf zwei Rädern glücklich werden lässt. Bauen kann eine Vespa, Lambretta oder ein Motorrad nicht jeder. Egal ob umbauen, wiederaufbauen, neu bauen, alles erfordert besondere Kenntnisse und Fähigkeiten. Viel entscheidender: es erfordert den Willen, die Lust und den Enthusiasmus, Zeit, Geld und Nerven in sein Gefährt zu investieren. Kurz: die Leidenschaft für ein Fahrzeug.

Wenn also eine Veranstaltung stattfindet, die sich explizit an selbst gebaute Zweiräder, nicht an einfach gekaufte Motorräder richtet, dann ist absehbar, dass dieses Event sehr unterhaltsam wird. Nicht nur besonders außergewöhnliche Gefährte rollen hier an den Start, auch Fahrer und Besucher sind ein „who is who“ aus Experten und Tunern der unterschiedlichsten Szenen.

Built not Bought 2021

Schon bei der Einfahrt auf das Veranstaltungsgelände wird schnell klar, dass man hier als Petrol Head richtig ist. Fast jede erdenkliche Art und Baujahr von Motorrad steht unter den Pavillons der Fahrer. Umgebaut für den Einsatz auf der Rennstrecke. Selbst Vorkriegsmodelle und teure Sammelstücke werden nicht geschont. 

Gestartet wird in verschiedenen Klassen, die sich mehr thematisch zusammensetzen, anstatt sich an den klassischen Hubraumgrenzen von Rennklassen zu orientieren. Es gibt z. B.: Trackoiler, Cafe Racer, Zweitakter, Vespa, Lambretta, Classic Super Bike, usw.

Ein absolutes Highlight für die Zuschauer sind die Gespanne. Aufgeteilt in zwei Wertungsklassen fahren hier hochbeinige 50er Jahre Gespanne auf dünnen Reifen gegen 80er Jahre Reisesofas, klassische Guzzis oder BMW „Kneeler“ und sogar 70er Jahre 2-Takt Renngespanne. Auf jeder Art von Gespann versuchen die Beifahrer mit spektakulären Turnübungen das Gewicht in den Kurven optimal zu verlagern. Eine Show, die allein schon die Anreise Wert ist. Wenn dann die Vergaser eines 500 ccm 4-Zylinder 2-Takt Königmotors am Kurvenausgang voll geöffnet werden und das Antriebsrad driftend bei 10.000 U/min Vortrieb sucht, dann entsteht ein Klangteppich, der bei jedem Motorenfan Gänsehaut erzeugt.

Jesco vom SIP Scootershop Team stellt sich mit seinen beiden Motorrollern unter

Leider war in diesem Jahr kein Rennen möglich. Die Veranstaltung konnte nur unter strengen Corona-Auflagen stattfinden. Dazu gehörte leider auch, dass weder Zuschauer zugelassen waren noch ein Rennen stattfinden durfte. In den unterschiedlichen Klassen durfte lediglich trainiert werden. Veranstalter und Teilnehmer hielten sich vorbildlich an die Auflagen. Für die Fahrer trotzdem eine gelungene Veranstaltung. Durch die Länge der Veranstaltung von drei Tagen gab es mehr als genug „Tracktime“. Gerade auf der Strecke des Spreewaldrings lohnt sich jede Runde. 

Im kommenden Jahr dann hoffentlich wieder mit vollem Programm. Was die Veranstalter auf die Beine gestellt haben verdient jede Menge Zuschauer. Wir kommen wieder, keine Frage!

Jesco
Jesco

Jesco ist Techniker und Produktentwickler bei SIP Scootershop. Vielen ist er aus Videos aus dem SIP TV Tutorial Kanal bekannt, wo Jesco komplizierte Zusammenhänge einfach erklärt.