Seleccionar tipo de scooter
Seleccionar fabricante
Seleccionar modelo

Vespa wird 75 Jahre alt - 1946 bis 2021

Creado por Ralf a las 10:03 el 15 de marzo de 2021

Vor 75 Jahren, am 23. April 1946 wurde die Vespa zum Patent angemeldet. Eine wahre Erfolgsgeschichte begann, eine Designikone war geboren. Und eines der ersten Globalisierungsprodukte der Moderne. Die Vespa hat die Städte und Straßen rund um den Globus verändert und geprägt. Als Ausdruck von Freiheit, Unabhängigkeit und Mobilität stand sie in den 60er-Jahren, der Zeit großer gesellschaftlicher Veränderungen, revolutionärerer Musiktrends und der Entstehung einer neuen Jugendkultur in Europa im Mittelpunkt. Darüber hinaus hat der italienische Kult-Roller das wirtschaftliche Wachstum von Ländern und ganzen Kontinenten begleitet.

Die Vespa - eine Stilikone

Die Vespa ist wohl das zeitloseste Gefährt, das man sich vorstellen kann. Noch heute modern, gleichzeitig wunderbar nostalgisch. Nicht umsonst ist der Vespa der Gattungsbegriff für Motorroller aller Art geworden. Im Museum of Modern Art in New York steht eine Vespa und nicht wenige Hollywood Stars sind mit ihrer lieber unterwegs als mit ihrem Ferrari.

Im Feburar 1946 wurde das ikonische Logo der Vespa im Piaggio Werk in Pontedera vorgestellt und patentrechtlich geschützt. 

Über die Geschichte der Vespa wurde bereits viel geschrieben. Für alle die sich dafür besonders interessieren hier ein paar Buchtips: 

Buch "Vespa - Die Chronik" von 1946 bis heute

Buch "Vespa - Die Geschichte einer Legende von ihren Anfängen bis heute"

 

Vespa Sondermodelle zum 75. Geburtstag

Zu ihrem 75. Geburtstag präsentieren sich die Vespa Modelle Primavera und GTS als Special Edition Vespa 75th. Ausschließlich im Jubiläumsjahr 2021 gefertigt, sind die Primavera 50 und 125 sowie die GTS 125 und 300 als Special Edition bei den Vespa Vertragshändlern verfügbar.

Das Chassis der Vespa 75th wie eh und je aus Stahl, zeigt sich in Gelb „Giallo Metallic 75th“. Eine zeitgenössische Interpretation von Farbtönen, die in den 1940er-Jahren angesagt waren. Eine Farbe, die den innovativen Geist und den trendigen Stil widerspiegelt.
Elegant, dezent hebt sich die Jubiläumszahl „75“ der Special Edition Modelle Ton-in-Ton rechts und links am Heck wie auf dem vorderen Schutzblech vom Grundfarbton ab. Die Kaskade, ein klassisches Stilelement einer jeden Vespa, ziert in „Giallo Pirite“ die Front. Edel gemacht ist die komfortable Sitzbank mit Nubukleder-Bezug und farblich abgestimmtem Keder in Grau Grigio Fumo. Grau lackiert zeigen sich die Felgen mit Diamant Cut. Zahlreiche Details mit feinstem Chromfinish runden den wertigen Look der Vespa 75th gekonnt ab. Vespa bringt auch einen schönen 75 Jahre Helm heraus, den ihr bei uns bestellen könnt.

Schön anzusehen ist die Hecktasche auf dem verchromten Klappgepäckträger, ein weiteres Stilelement der Special Edition. Ton-in-Ton mit der Sitzbank ist sie aus samtweichem Nubukleder gefertigt. In Form eines Reserverads erinnert ihr Anblick an alte Zeiten, als ein Reserverad zum typischen Outfit einer Vespa gehörte. Mit Tragegriff, Schultergurt und per Schnellverschluss befestigt, zeigt sich das „Reserverad“ im ikonischen Style modisch und chic. Zum Schutz vor Wind und Wetter verfügt die Tasche zusätzlich über eine wasserdichte Regenhaube.

Wie alle Special Editions ziert auch die Vespa 75th ein ganz spezielles Logo.
Top in puncto Technik ist das Cockpit der 125er- und 300er-Vespa 75th mit einem volldigitalen 4,3 Zoll TFT-Farbdisplay und der eigenen Multimedia-Plattform ausgestattet, über die ein Smartphone mit der Onboard-Elektronik verbunden werden kann.
Damit nicht Genug: Zu jeder Special Edition gehört ein exklusives Welcome-Kit mit einem eleganten Schal aus 100% Jacquard Seide „Made in Italy“, eine Vintage Plakette, ein spezielles Owner Book sowie acht Bildkarten mit Motiven aus acht Jahrzehnten italienischer Kult-Roller-Geschichte.

Vespa Primavera 75 Jahre Sondermodell

Zahlen und Fakten zur Vespa

Mit bis heute fast 19 Millionen verkauften Fahrzeugen ist die Vespa eins der erfolgreichsten Industrieprodukte aller Zeiten. Sie verbindet ganze Generationen über alle Kontinente, steht für ein Lebensgefühl voller Freiheit und Individualität.

Aktuell ist die Vespa so erfolgreich wie in den 60er und 70er Jahren. Wurden 2004 insgesamt 58.000 Fahrzeuge produziert, stieg die Zahl 2006 auf über 100.000 Einheiten. 2017 wurde die Marke von 180.000 erreicht. In 2018 wurde die Zahl von 200.000 Einheiten überschritten. Insgesamt wurden in den letzten zehn Jahren über 1,8 Mio. Kult-Roller produziert.

Die Vespa wird heute an drei Standorten gefertigt. Damit ist sie auch in puncto Produktion global aufgestellt. In Pontedera / Italien wird der Motorroller seit 1946 ununterbrochen für Europa, die westlichen Märkte und für Amerika gebaut.
In Vinh Phuc / Vietnam erfolgt die Produktion für den lokalen Markt und den Fernen Osten.
Für den indischen Markt wird Sie seit 2012 im hochmodernen Werk in Baramati / Indien gefertigt.

  • GTS 125 SuperTech 75th 6.440,- €
  • GTS 300 SuperTech 75th 7.370,- 
  • Primavera 50 S 75th 4.350,- 
  • Primavera 125 S 75th 5.860,- 

 

SIP TV Video "Welche Vespa Modelle gibt es?"

Ralf
Ralf

Ralf ist Geschäftsführer und Mitgründer von SIP Scootershop. Er fährt Vespa seit 1990 und auch heute noch beginnt für ihn der Arbeitstag am besten, wenn er auf seiner Rally 200 ins SIP Hauptquartier in Landsberg fährt. Ansonsten besitzt er noch eine 180 SS, eine 160 GS und eine VM2 Lampe Unten Vespa.