Motorroller Zen aus Japan

Created by Dietrich Limper at 14:12 on December 8, 2021

Der Kurzfilm „Metaverse“ vom japanischen Regisseur und Filmemacher Hiroshi Kondo lässt aus Individuen einen Schwarm entstehen, der sich scheinbar willenlos in eine Richtung bewegt. Einzelne Rollerfahrer lösen sich auf, viele Gesichter werden zu einem und das Großstadtleben wird zu einer meditativen Erfahrung. Unterlegt mit einem hypnotischen Soundtrack des DJs Hi-C entfaltet dieser Kurzfilm einen ganz eigenen Sog. Kondo hat in den Straßen von Taiwan gedreht und das Material später im Studio zu einer vielschichtigen Erfahrung umgearbeitet. Lassen wir ihn mit seinen eigenen Worten sprechen:

A crowd moving in one direction. People who flow in a moment.
A scene where the difference with other people disappears and looks uniform.
There are many different kinds of life there.
You can feel invisible energy when you see a large mass of individuals.

I set myself in the Streets of Taiwan, and I multilayered a lot of time to create a new timeline that reflects individuals.

Unbedingt anschauen. Motorroller-Zen zur Entspannung.

Achtung! Das angefügte Video enthält Sequenzen von blinkenden Lichtern, die bei Zuschauern, die zu lichtempfindlicher Epilepsie oder anderen Lichtempfindlichkeiten neigen, zu Störungen führen können.

Dietrich Limper
Dietrich Limper

Dietrich Limper arbeitet als Redakteur für SIP Scootershop, außerdem schreibt er für lokale und überregionale Publikationen. Wenn er nicht gerade Geocachen geht, erträgt er stoisch die betrüblichen Eskapaden von Bayer Leverkusen.