Fahrzeugtyp wählen
Hersteller wählen
Modell wählen

Vespa-Himmel in Südtirol

Erstellt von Dietrich Limper um 12:09 Uhr am 27. September 2021

Eine Nacht im Bernsteinzimmer kann das Städtchen St. Vigil in Südtirol nicht bieten. Aber für uns Vespa Fahrer gibt es dort eine Unterkunft, die viele Träume wahr werden lässt: Ein Zimmer im Hotel Al Plan, das komplett dem Kult-Zweirad von Piaggio gewidmet ist. Unter einem Beistelltisch lässt sich ein V50 Schnittmotor studieren. Als Bettkästchen dienen Gepäckbrücken, die Deko besteht aus Rahmen, Seitenhauben, historischen Postern und einer Vitrine mit Vespa Modellen aus allen Epochen. Es dominiert neben Holz und Leder ein nur allzu bekanntes Vespa-Grün. Der Ausblick vom Balkon Richtung Kronplatz (2.275 m) ist unbezahlbar, was man vom Zimmer nicht behaupten kann. Die Preise sind auch in der Hauptsaison akzeptabel. Wer also einmal eine oder mehrere Nächte im Vespa-Himmel verbringen möchte, kann das hier am Rand der Dolomiten tun. (Und natürlich gibt es auch noch viele andere Zimmer in einem bestimmten Look: z. B. Harley Davidson, Ducati, Fiat u. a. m.)

Direkt angeschlossen an das Hotel ist ein Museum. Die Besitzer Theodora und Maurizio sammeln seit Jahren hochwertige Objekte: Uhren, Kaffeemühlen, Masken und mehr. Doch damit nicht genug, es lassen sich dort auch 17 historische Vespas bestaunen. Zweiräder von Moto Guzzi, BMW oder Harley Davidson runden diese Abteilung ab. Daneben stehen so seltene Oldtimer wie ein Fiat Topolino A von 1947 oder ein Lancia Delta Integrale MARTINI.

Und wer eine größere Tour über die nahegelegenen Pässe zu pittoresken Aussichtspunkten fahren möchte, kann sich sogar eine Vespa ausleihen: Zur Verfügung stehen eine ET4 125 ccm, eine Primavera 125 ccm und für den kurzen Trip durch den Ort kann eine Vespa Elettrica 50 ccm getestet werden. Familie Trebo vom Hotel Al Plan in St. Vigil hat wirklich ein Herz für Rollerfahrer, bietet im Notfall sogar den eigenen Abschleppservice und versichert: „Wir sind schneller als der ADAC!“

Weitere Infos finden sich hier.

Wir wünschen benzingeschwängerte Träume.
Dietrich Limper
Dietrich Limper

Dietrich Limper arbeitet als Redakteur für SIP Scootershop, außerdem schreibt er für lokale und überregionale Publikationen. Wenn er nicht gerade Geocachen geht, erträgt er stoisch die betrüblichen Eskapaden von Bayer Leverkusen.