Custom SIP Crosser Butcher's Garage

Erstellt von Dietrich Limper um 16:12 Uhr am 1. Dezember 2021

Von Alex Mazan, St. Petersburg

Wir hier bei bei BUTCHER GARAGE sind SIP Scootershop Kunden der ersten Stunde. Es ist kein Geheimnis, dass es in Russland oft nicht ganz einfach ist, an alle möglichen Dinge zu kommen – bei Vespa Teilen jedoch macht uns SIP Scootershop das Leben sehr einfach. Den knapp 1000seitigen SIP Katalog nennen wir bei uns in der Werkstatt nur halb zum Spaß „die Bibel“. Aufgrund dieser langen und engen Zusammenarbeit war es schon immer unser Wunsch, gemeinsam an einem Custom-Projekt zu arbeiten. Besonders gefallen uns aktuell „Scrambler“ Umbauten, die auch im Motorradbereich ein großer Trend sind. Jeder Motorradhersteller hat mittlerweile ein Scrambler Modell im Portfolio.

Der Auspuff

Wir fingen an zu prüfen, ob so ein Umbau mit einer klassischen Vespa machbar sein könnte. Es gibt schon zahlreiche Projekte auf Vespa Basis die für Cross-Country oder Wüstenrennen gemacht wurden. Aber unserer Meinung nach waren sie meist eher schlecht funktionierende Umbauten, die nur optisch beeindrucken konnten. Wir haben uns dazu entschlossen, tatsächliche Geländeeigenschaften mit urbanem Design zu kombinieren und ein exzellentes Modell zu entwickeln, um aus dem Großstadtdschungel zu fliehen – die Idee für das Projekt ESC „ESCAPE“ war geboren!

Die Suche nach Designlösungen lag vor allem im Motorradbau der 60er bis 70er Jahre: ein Sattel im Stil der frühen BSA Motorräder und der Tank der Husqvarna 70, der überraschend gut zum PX-Rahmen passte, waren ein Anfang. Die Möglichkeit, ohne Einschränkungen oder Vorgaben bauen zu können, ist ein großer Vorteil in jeder Arbeit, und die einzige Bedingung von den SIP-Jungs war, einige der schönen Eigenprodukte für das Projekt zu verwenden. Bei der Rahmenkonstruktion haben uns die Leute von Metal DIY sehr geholfen, gemeinsam haben wir die Geometrie des zukünftigen Bikes, den Radstand, den Lenksäulenwinkel, die Bodenfreiheit und die Höhe des Sattels bestimmt und die Karosserieteile des neuen Projekts verschweißt.

Das Steuerrohr z. B. stammt von einem Pitbike. Die Hinterradaufhängung wurde aufwendig auf zwei SIP Performance Stoßdämpfern umgesetzt was im Fahrbetrieb exzellent funktioniert. Aufgrund des Hebels der Übertragungskraft in der Horizontalebene, basierend auf dem Pendelschwenkarm der PX Lenksäule, war es möglich, ein System mit einer zentralen Dämpfungsposition zu bauen. Die Übertragung des Stoßdämpfers hatte nicht nur eine gute Auswirkung auf die Hublänge und die Balance, sondern auch auf das Design, füllte den Raum unter dem Tank und schaffte Platz für das breite Hinterrad mit einer Dimension von 130/90-10. Für das Vorderrad verwendeten wir eine 12-Zoll-Speichen-Felge und einer Custom-Nabe, speziell angefertigt für die Verwendung mit der Galfer Bremsscheibe.

Der ESC Racer im Schnee

Auspuff, Lackierung und Kühler

Die Wahl des SIP Performance Curly Auspuffs sollte zwei Funktionen erfüllen: bessere Bodenfreiheit und eine optische Ausgewogenheit zwischen der rechten und linken Seite des Rollers. Unser ESC Projekt erhielt vorn wie hinten vollhydraulische Bremsen: eine von uns angepasste Scheibenbremse hinten von SIP Scootershop, SIP Aluminium CNC Bremssättel mit größeren Kolben, Galfer Bremsscheiben, SIP Hauptbremszylinder und Spiegler Stahlflexleitungen.

Die Lackierarbeiten in den SIP Scootershop Firmenfarben (weiß-rot-schwarz), nach dem Entwurf von Anton Gorbunov, wurden von unserer Freundin Ksenia Deryagina hier in St. Petersburg ausgeführt. Trotz vieler Skizzen im Vorfeld haben wir den Grundgedanken mehrmals verbessert, bis wir zu 100 % zufrieden waren. Wir haben den karierten Teil künstlich altern lassen, die schwarzen Quadrate ausgewaschen und mit Acryllack bedeckt, wodurch die Grundierung der Pulverbeschichtung rissig wurde.

Wir haben auch die Tunnelrücklichter von SIP Scootershop leicht modifiziert und in das Heck eingeschweisst. Nach unserer Vorstellung imitiert der Scheinwerfer ein Nummernschild mit Sponsorensymbolen und ist mit einer leistungsstarken LED ausgestattet. Wir entwickelten und installierten eine sequenzielle Schaltraste mit Fußsteuerung für maximale Ähnlichkeit mit einem Scrambler Motorrad. Infolgedessen sieht der Lenker wunderbar leicht aus, ohne zusätzliche Gangseile oder Schaltsegmente. Nur der Domino-Schnellgasgriff, der einstellbare Kupplungsgriff und der SIP Hauptbremszylinder mit den Lenkerbefestigungen, in die wir den Not-Aus-Schalter eingebaut haben, sind am Lenker verblieben.

Der Kühler hinter dem Beinschild wurde von uns für diese Custom Modifikation handgefertigt. Er versorgt den wassergekühlten Zylinderkopf von Parmakit in Zusammenarbeit mit einer elektrischen Wasserpumpe von Malossi. Geschwindigkeit, Drehzahl, Wassertemperatur und andere Werte werden auf dem SIP-Tachometer der Smallframe Vespa angezeigt.

---------------------------------------------------------------

Vielen Dank, Alex. Und weil dieses Projekt einfach so geil war, haben wir auch das passende T-Shirt dafür aufgelegt. Weitere Infos, Explosionszeichnungen und eine detaillierte Teileliste findet ihr auf der Sonderseite zum Poject ESC.

Bildergalerie Vespa Custom ESC

Custom Vespa ESC Project

SIP TV Video zum Vespa Custom Projekt ESC

Dietrich Limper
Dietrich Limper

Dietrich Limper arbeitet als Redakteur für SIP Scootershop, außerdem schreibt er für lokale und überregionale Publikationen. Wenn er nicht gerade Geocachen geht, erträgt er stoisch die betrüblichen Eskapaden von Bayer Leverkusen.