43717 Gäste, 1668 Mitglieder online.

community Forum

Nicht beantwortet Brauche Rat: Piaggio Liberty 2 Takt 50ccm springt mal an und dann wieder nicht


Letzter Beitrag Fr, Aug 9 2019 15:09 von phakkov. 0 Antworten.
  • Fr, Aug 9 2019 15:09

    Brauche Rat: Piaggio Liberty 2 Takt 50ccm springt mal an und dann wieder nicht


    Hallo,

    Ich brauche dringend Rat. Mein Esel ist echt bockig, mal springt er an, dann wieder nicht, mal reagiert er auf Gasgeben mal nicht.  Beim starten mit E- Starter leuchtet auch die Öllampe, kann normal sein ist mir aber noch nie aufgefallen. Das ganze Drama fing an als die Mutter auf der Varioseite der Kupplung sich gelöst hatte. Dabei hat es natürlich das Lüfterrad Geschrotet. Ich habe ein neues gekauft und eingebaut aber irgendwas ging nicht richtig. Als Varioseite aufgemacht alles nochmal ausgebaut, und wieder zusammengesetzt.  Diesmal schien alles in Ordnung der Roller lief einwandfrei. Aber nach ca. 5 km der Schock, Roller ging während der Fahrt aus und nicht mehr an. Habe ihn nach Hause Geschoben, Kompression gemessen und die war auf knapp 2 Bar. Kolbenfresser! Ich habe einen neuen Zylinder gekauft und auch gleich einen neuen Keilriemen, der alte hatte ne Menge KM runter. Zylinder eingebaut Varioseite aufgemacht, Ölpumpe überprüft und festgestellt das der Ölschlauch zum Vergaser abgeknickt war. Daher der Fresser. Im Motorgehäuse war auch ne menge Öl also Vari komplett ausgebaut und alles mit Bremsreiniger sauber gemacht. Dann den neuen Keilriemen aufgezogen, alles zusammengebaut, Mutter mit Schraubsicherung eingeschmiert und gestartet. Nichts ging, ich konnte kicken und Orgeln wie ein bekloppter. Zylinder war richtig eingebaut, Kompression war da, & Bar, Kerze war feucht. Dann den Zündfunken überprüft, der war ein bischen schwach mit viel rot. Also neue Zündkerze und Stecker gekauft und nach längerem Kicken und Vergasereinstellen sprang er an. Leider rutschte der Keilriemen durch. Da ich nicht wusste das der auch eingefahren werden muss habe ich die Varioabdeckung nochmal abgebaut und den Riemen mit Keilriemenspray eingesprüht. Dann wieder alles zugemacht und ausprobiert. Tja der Roller sprang nach einiger Zeit kurz an, reagierte aber nicht aufs Gas. Habe dann am Vergaser die Leerlauf und Gemischschrauben reingedreht und wieder 2 Umdrehungen rausgedreht. Nun geht gar nichts mehr. Hat jemand einen Tip wie ich den Vergaser richtig einstelle, ich habe irgendwo gelesen die Leerlaufschraube ganz rausdrehen und dann nur ein bischen reindrehen. Oder kann mir jemand sagen ob es an was anderem liegt. Ich kriege echt ne Krise und bin kurz davor den Roller abzufackeln.

    • CashPoints: 5
    • IP-Adresse ist 162.158.93.150
Seite 1 von 1 (1 Treffer) |