5579 Gäste, 519 Mitglieder online.

community Forum

Nicht beantwortet Wellendichtring bei Antriebswelle schon 3x getauscht - noch immer undicht


Letzter Beitrag Do, Jun 13 2019 8:41 von Werner. 1 Antworten.
  • Mi, Jun 12 2019 13:14

    Wellendichtring bei Antriebswelle schon 3x getauscht - noch immer undicht


    Liebe Community,

    Ich fahre eine Vespa VNB (64´) - läuft alles super.

    Einziges Problem: die Hinterradbremse versifft regelmäßig mit Getriebeöl.

    Habe die Hinterradachsenmutter mit ca. 90NM festgezogen - da gibts wenig (ein bißchen) Spiel, und jetzt die tolle (teure) Malossidichtung mit etwas Loctite drin. Aber: leider wieder nix.

    Frage: kann das Problem an der Bremstrommel liegen (Innenkonus zu klein um Dichtung zu umschließen?), oder am Spiel des Wellenlagers? 

    Möchte eine komplette Motorrevision eigentlich vermeiden, deshalb bin ich gespannt auf eure Tipps/Erfahrungen.

    Dankeschön!

    Flo

    • CashPoints: 6
    • IP-Adresse ist 172.68.50.205
  • Do, Jun 13 2019 8:41 Antwort zu

    AW: Wellendichtring bei Antriebswelle schon 3x getauscht - noch immer undicht


    Aloha!
    Bitte sage uns doch mal, welchen Wellendichtring du genau eingebaut hast - es gibt 2 Größen.
    Die haben den gleich Aussendurchmesser (47 mm) und passen somit in den Wellendichtringsitz aller Vespa - Motorgehäuse.
    Der Innendurchmesser der Wellendichtringe unterscheidet sich aber bezüglich der Laufflächendurchmessers in der Bremstrommel: es gibt den Ring für 27 mm Durchmesser und den für 30 mm Durchmesser.
    Wenn du also den Ring 47x30 mm auf einer Bremstrommel verbaut hast, für die ein 47x27 mm Ring nötig ist, dann klafft da ein Luftspalt von ca. 1 mm - da hättest du die Erklärung für dein Problem mit der starken Ölleckage.

    Im übrigen ist es unnötig, ohne Not Wellendichtringe mit "Loctite" zu verkleben. Es genügt, den Wellendichtring und seinen Paßsitz im Gehäuse gründlich fett-/ölfrei und sauber zu machen - das hält normalerweise dauerhaft und zuverlässig (es ist überflüssig, das Zeug nur "vorsichtshalber" draufzuschmieren).
    Auch funktioniert normales Loctite (wie man es für Welle-Nabe-Kugellager oder Schrauben verwendet) nicht auf Gummi, dafür bräuchte man eine spezielle Sorte, die auch auf Polymeren oder Nitrilgummi aushärtet.

    • CashPoints: 5
    • IP-Adresse ist 162.158.91.56
Seite 1 von 1 (2 Treffer) |