47867 Gäste, 1754 Mitglieder online.

SIP Team-Blog

  zurück zur Blogs Übersicht
 

MALOSSI Werksbesuch in Bologna Februar 2013


 

La Famiglia – mit der engsten Verwandtschaft verbinden wir in der Regel Heimat, Tradition und hier und da auch Leidenschaft. Genau das bekamen die 65 Teilnehmer der MALOSSI-Werksbesichtigung am 25. und 26. Februar 2013 in Perfektion geboten. Als deutscher Importeur der italienischen Kultmarke im Rollertuning wollte SIP Scootershop seinen Händlerpartnern, Teamfahrern und Pressepartnern die Möglichkeit geben, sich selbst einen Eindruck von der Produktion von Multivar, Zylinder, Auspuff und Co zu verschaffen. 

Wer die Anreisestrapazen nach Landsberg am Lech auf sich genommen hatte, wurde Montag früh zunächst mit einem kleinen Stehempfang im SIP-Hauptquartier sowie auf Wunsch auch einer Führung durch das Gebäude belohnt. Danach stand allerdings zunächst Teil Zwei der Mitteleuropa-Durchquerung an, 9 Stunden Busfahrt nach Calderara di Reno bei Bologna, wo sich der Stammsitz des 1930 von Armando Malossi gegründeten Unternehmens befindet.

Nachdem der Brenner schließlich besiegt war, warteten Alessandra und Andrea Malossi bereits inklusive standesgemäß schmackhaftem italienischem Abendessen im Hotel auf ihre Ospiti. Gastfreundschaft wird südlich der Alpen auch in Zeiten wirtschaftlicher Rezession und Steh-Auf-Berlusconis groß geschrieben. Während Alessandra den Vertrieb bei MALOSSI leitet, kümmert sich ihr Bruder Andrea mit dem Bereich MALOSSI Engineering um die technischen Innovationen und deren Umsetzung von der Idee bis zur Serienreife. Da vom Entwickler bis zum Formenbauer die notwendige Manpower im Haus vorhanden ist, sind die Entwicklungszyklen der MALOSSI-Produkte zum Teil nur einige Wochen lang, ein unschätzbarer Vorteil in Zeiten globalisierter Firmen. So entstehen tolle Produkte mit dem Gütesiegel „Made in Italy“. 

Beeindruckt haben wohl auch die Teilnehmer der Werksführung festgestellt, wie viel Know-How la Famiglia seit der Gründung auf ihrem Werksgelände angesammelt hat. Unterstützt von einem hochmodernen Maschinenpark versorgt MALOSSI mit seinen 150 Mitarbeitern die Tuningszene von Vespa PX über Piaggio ZIP bis zur neuen BMW 600 mit Stoßdämpfern, Windschildern, Bremsscheiben, Rennzylindern, Variatoren und mehr. Dabei profitiert die Firma immer wieder von ihrem großen Engagement im Rennsport, wo einzelne Fahrer und zum Teil ganze Rennserien mit den Produkten versorgt werden.

Schön war für die mitgereisten SIP Scootershop-Partner sicherlich auch zu sehen, dass sich die Familie MALOSSI praktisch geschlossen präsentierte, denn Patriarch Ugo sowie sein Bruder Sandro und dessen Sohn Ricardo waren ebenfalls anwesend. Das Thema Leidenschaft verkörpert Seniorchef Ugo übrigens beeindruckend, denn er sperrt Tag für Tag die Firma persönlich auf. Mit über 70 Jahren wohlgemerkt.

Bleibt uns von SIP Scootershop an dieser Stelle ein großes Danke zu sagen. Danke an die Firma MALOSSI für die interessanten Einblicke in ein italienisches Traditionsunternehmen, das auch 83 Jahre nach Firmengründung nichts von seiner Leidenschaft für das Rollertuning verloren zu haben scheint. Danke übrigens auch für deren tolles Gastgeschenk in Form einer kunstvoll gestalteten individuellen Variomatik von Grafitti-Künstler Enko, überreicht in schönen MALOSSI-Daypack-Rucksäcken. Danke aber auch an alle Mitreisenden, die den zugegebenermaßen straffen Zeitplan auf sich genommen haben, um etwas näher an den Mythos MALOSSI heranzukommen. Gemeinsam mit Euch freuen wir uns als deutscher Importeur auf die kommende Rollersaison 2013 als erweiterter Kreis der „Famiglia“.  

 

Alle Bilder zum MALOSSI Werksbesuch findet ihr hier: 

http://www.flickr.com/photos/sipscootershop/sets/72157632872969890/show/

 

 


Eingetragen Feb 27 2013, 02:19 von Ralf

 
  zurück zur Blogs Übersicht