17549 Gäste, 1167 Mitglieder online.

Klassik Szene-Blog

  zurück zur Blogs Übersicht
 

SIP Outbound Trip im Herbst 2019


Eigentlich haben wir keinen Außendienst. Jemanden zu finden der, sich gleichzeitig mit Produkten, Szene und Menschen auskennt, ist nicht leicht. Bewerbungen bitte an [email protected]. 😉 Manchmal juckt es uns in den Fingern und wir fahren selbst raus. Diesmal war es eine kleine, aber feine Tour über Nürnberg und Bamberg nach Jena. Auf dem Rückweg waren wir noch in Würzburg.

 

 

In Nürnberg haben wir Frank im Blechrollerwerk besucht. http://blechrollerwerk.de/

Das Blechrollerwerk liegt mitten im Ofenwerk, Nürnbergs Zentrum für Oldtimer. Seit 2009 treffen sich hier Freunde von alten Vespa und Lambretta Schaltrollern. Hier werden die alten Fahrzeuge restauriert und instand gesetzt. Auch zur Leistungssteigerung ist das Blechrollerwerk der richtige Ansprechpartner. Ein großes Ersatzteillager und echtes Liebhaberwissen sorgen dafür, dass die alten Blechroller wieder sicher auf die Straße kommen. Angefangen hat alles mit ein paar Freunden. Gemeinsam haben sie einen Platz gesucht, um an ihren Vespas zu arbeiten. Zusammen haben sie geschraubt, geschwitzt und viel voneinander gelernt. In den Jahren ist der Ruf des Blechrollerwerks gewachsen: Immer mehr Anfragen nach Fahrzeugen, Teilen und Instandsetzungen kamen dort an. Mehr als „in der Freizeit“ zu bewältigen war. Also gründete man kurzerhand die Firma „Blechrollerwerk Nürnberg UG“. Die Räume im Ofenwerk sind bedeutend größer geworden, das Werkzeug professionell – doch die Liebe zu den alten Vespa und Lambretta Rollern ist geblieben.

 

 

 

 

 

 

Danach hat uns unser Navi nach Bamberg geführt. Dort gibt es das Schrauber-Zentrum. http://schraubverbindung-bamberg.de/

 

Eine Werkstattgemeinschaft für KFZ- & Motorradmechaniker, Lackierer und Instandsetzer, Sammler und Technikfans, Old- und Youngtimer Liebhaber - mit Café und Restaurant mitten im Zentrum von Bamberg. Hier wurde das Gelände eines Bauunternehmers zu einer Erlebniswelt für Männer umfunktioniert. Vergeblich sucht man das Nagelstudio oder das Bällebad. Was man findet ist Style und Fachwissen. Wer Probleme mit seinem Roller hat, wird hier fachkundig beraten, oder kann sein Gefährt vom Meister persönlich wieder in Schuss gebracht bekommen. Die Spezialisten für Umbauten und Tuning sind offizieller Piaggio Händler mit einem guten Fahrzeugbestand der aktuellen Modern Vespa Modelle. Demnächst wird dort auch ein Demonstrator mit verbauten SIP Eigenprodukten stehen. Das Vespino ist aber auch italienisches Restaurant und Vinothek. Es gibt kleine Leckereien und hervorragenden Espresso. Direkt angrenzend findet man das Ölkännla, ein Szenelokal für Events und große Feiern aller art. Ob klassisches Filet-, Rib-Eye-, T-Bone-Steak oder Bistecca alla Fiorentina, Carpaccio, Pasta und leckerste Steinofenpizza in verschiedensten Variationen, Fisch, Scampis, Calamares, Bruschetta, Tramezzini, Barolo oder Tignanello – Vespa oder Lambretta. Hier findet man sowohl kulinarische Köstlichkeiten als auch die neuesten Vespa-, Lambretta- und restaurierte Kult-Scooter italienischer Bauart. Ein Besuch im Schrauber-Zentrum ist also definitiv eine Reise wert. 

 

 

 

 

 

Etappenziel Jena. Als deutscher Importeur der Tuningschmiede Malossi, arbeiten wir schon viele Jahre mit den Jungs vom Racing Planet zusammen. Über unsere geschäftliche Beziehung hinaus verbindet uns jeher auch ein zwischenmenschliches Band. Auf der Kölner Zweiradmesse Intermot 2014 kennengelernt und direkt identischen Wellenlängen entdeckt, war es für einen Besuch dort bereits allerhöchste Eisenbahn. Die Jungs und Mädels sind einfach ein cooler Haufen. Wir durften das durchdachte Lager besichtigen und konnten hernach erst auf dem Weihnachtsmarkt und danach auf ein Glas Wein und Rib-Eye Steak beim Italiener unsere geschäftlichen sowie auch privaten Beziehungen festigen. Jetzt liegt der Ball wieder in Jena. Wir freuen uns auf euren Besuch bei uns. 😉

 

 

 

 

Auf dem Rückweg sind wir noch zur Stippvisite bei unserm lieben Freund Ralph Leuschel von Motorini eingekehrt. https://goo.gl/maps/xqptAVZfssoC6CzJA

 

Ralph hat uns schon mehrfach zu verschiedensten Anlässen in Landsberg besucht und auch hier erfolgte der Gegenbesuch keinen Tag zu früh. Der Mann schraubt nach altem Schrauberhandwerk und kennt Vespa Motoren wie seine Westentasche. Egal was, er hat's schon tausendfach repariert. Es gibt nichts was ihn noch schocken könnte. Deshalb ist hier unsere klare Empfehlung: Wer Probleme mit seinem Zweirad hat, geht in Würzburg zu Ralph Leuschel, der bringt Licht ins Dunkel und hat nebenbei bemerkt sogar einen Hol- und Bringservice. 

 

 

 

Eure Möchtegern-Außendienstler Stephan & Christian ;-)


Eingetragen Dez 16 2019, 04:31 von alexm89

 
  zurück zur Blogs Übersicht