16444 Gäste, 628 Mitglieder online.

Klassik Szene-Blog

  zurück zur Blogs Übersicht
 

Steiravespa Scooteria Leibnitz Juli 2017


Schön ist es, in der Steiermark. Also mussten wir auch nicht lange überlegen, als wir eine Einladung zur Steirer Vespa von der Scooteria Leibnitz, mit der Bitte einen Stand auf ihrer Veranstaltung zu machen, erhielten. 530 Kilometer war das Event entfernt. Leider eine Strecke die, mit einigen Staus gespickt, die Anreise auf acht Stunden verzögern kann. So auch in unserem Fall. Für die lange Fahrt wurden wir mit einem freundlichen Empfang vor Ort sofort entschädigt. Die Gastfreundschaft der Scooteria-Leibnitz war hervorragend. Vici, Franz und der ganze Klub war sehr herzlich, half uns beim Ausladen und spendierte uns zur Ankunft gleich ein kaltes Bier.

 

 

 

 

Nachdem wir unseren Stand aufgebaut und für den nächsten Tag vorbereitet hatten, war Gelegenheit in Ruhe das Veranstaltungsgelände anzusehen. Der Ort war absolut perfekt für ein Rollertreffen. Auf drei Ebenen zog es sich einen Hang hinauf. Unten war eine Bar mit Bistro. Oben Bühne, Tanzfläche, eine weitere Bar, ein Bierzelt und die Fläche für Aussteller und Händler. Dazwischen zwei Parkplätze mit ausreichend Platz für Roller und ein Zeltplatz. Alle Voraussetzungen  um am nächsten Tag viele Besucher aus der gegend und ganz Europa zu empfangen. Kernpunkte des Veranstaltungsprogrammes waren zwei Ausfahrten durch die umliegenden Weinberge. Am Freitag fand, mit einsetzender Dämmerung, der Night Drive statt. Ca. 40 km durch die sanften Steirischen Hügel, Berge und Täler mit ihren Wein- und Hopfenreben, den leicht mediterranen Bauernhäusern und traumhaften Serpentinenstraßen. Leider war der Freitagnachmittag und frühe Abend sehr verregnet, so dass die Besucherzahl für diesen Tag unter den Erwartungen der Veranstalter blieb. Der Stimmung auf der abendlichen Party tat das jedoch keinen Abbruch. Die Tanzfläche war bis weit nach Mitternacht sehr gut gefüllt. Die Musikauswahl war sehr gemischt. Die Titel der ersten Stunden versprühten die Stimmung einer apres Ski Party. Später ging es mit Rock Klassikern der 70er und 80er Jahre weiter. 

 

 

 

 

Der Samstag begann für uns mit einem typisch steirischen Frühstück mit viel Kürbiskernöl und viel Kaffee. Um 9 öffnete die Veranstaltung offiziell und wir unseren SIP Stand für Besucher. Heute hielt das Wetter und die Besucherzahl entschädigte für den Vortag. Am Mittag fand der 2. Corso statt. Diesmal über 50 km und der teilnehmerstärkste Programmpunkt des Wochenendes. Insgesamt 949 Roller wurden von den Veranstaltern gezählt. Fast ausschließlich Vespen, geschätzt zur Hälfte moderne Automatik und zur Hälfte Klassische Schaltvespen. Zurück am Veranstaltungsort gab es Live Musik und Fungames. Am frühen Abend folgte die Preisverleihung und die Verlosung. Hauptgewinn der Tombola war eine Vespa PX 125. Bei der Preisverleihung wurden Kategorien wie „weiteste Anreise“ oder „stärkste Vespa am Prüfstand“ prämiert. Danach ging der Samstag fließend in die abendliche Party über. Erst mit Live Musik und Cover Songs, später mit DJ und ähnlichem musikalischem Line-up, wie am Vorabend. Wir hatten in der Zwischenzeit unseren Stand abgebaut, im nächsten Ort uns mit steirischen kulinarischen Köstlichkeiten gestärkt und uns mit einer Dusche fit für den letzten Abend gemacht. Als wir unser erstes Bier an der Theke bestellten war die Party schon voll im Gange. Die Stimmung war sehr gut und wir konnten noch einige Getränke mit den Gastgebern und gut gelaunten Besuchern aus ganz Europa trinken. Ein sehr gelungener Abschluss für ein sehr gelungenes Wochenende mit der perfekten Landschaft für Vespa Touren, freundlichen Menschen und kulinarischen Spezialitäten. 

 

 

Hier unser Facebook Live Video vom Event:

 

 

 

 

Alle Bilder von der Steiravespa 2017 gibt es hier. Viel Spass!


Eingetragen Jul 12 2017, 03:42 von Ralf

 
  zurück zur Blogs Übersicht