5026 Gäste, 253 Mitglieder online.

Scooter Szene-Blog

  zurück zur Blogs Übersicht
 

SIP Scootershop auf den German Race Wars 2011


Vergangenes Wochenende war das SIP Team wieder unterwegs, um vom 2. DSSC Lauf in Eisenach zu berichten – und natürlich um dort selbst mit dem SIP – MALOSSI Sprinter zu racen.
Dieses Jahr ist die DSSC erstmals bei den German Race Wars an den Start gegangen. Die German Race Wars ist eine Serie von Veranstaltungen, bei denen verschiedenste Autos und Motorräder gegeneinander auf der Viertelmeile antreten.
Neben alt eingesessenen getunten GTI´s und Corsas waren hier auch die protzigsten Autos eines jeden Männertraums am Start. Ein Mustang oder Camaro war hier schon fast Pflichtprogramm. Für mehr Aufregung sorgten hier schon die speziellen Dragster-Autos, die die Strecke in rund 10 Sekunden schaffen.
Zu dem bunten Programm der Veranstalter zählten aber nicht nur die Sprintrennen der Autos und Scooter, sondern auch Motorradstuntshows, Sexy Carwash, ein Wet-T-Shirt-Contest und vieles mehr. Es war also von Donnerstag bis Sonntag einiges geboten!
Außer der Viertelmeile gab es für die Scooter Sprinter zunächst nur eine 100 Meter lange Strecke, die aber im Laufe des Tages auf 150 Meter verlängert wurde.
Der Wettergott stand dieses Wochenende ganz klar auf unserer Seite! Nachdem es am Donnerstagnachmittag stark geregnet und gehagelt hat, verhielt sich das Wetter die ganzen Tage über überwiegend positiv mit viel Sonne und akzeptablen Temperaturen.
Am Donnerstag war für uns der Anreisetag. In der Dämmerung angekommen trafen wir gleich auf unsere Street-Teams STN (Scooter Tuning Nord) und SPR (Saar-Pfalz Racing) die uns kräftig zur Seite standen, um noch vor der großen Dunkelheit ein gemütliches Camp aufzubauen.
Am Freitag machten wir uns dann einen Überblick über die gesamte Lage und waren begeistert von dem Umfang dieses Events, ohne zu wissen, dass sich die Menge der Leute und Gefährte am Samstag fast verdoppeln sollte.
Nachdem wir uns ausreichend umgeschaut hatten, war von der DSSC die Sprintstrecke freigegeben und es standen die ersten Testläufe für unseren Malossi Deutschland Teamfahrer Sebastian Bauch an. Nach den ersten Läufen waren Abstimmungsmaßnahmen wie Düsen und Variorollen wechseln angesagt. Gegen Abend war der Roller dann perfekt auf die Wertungsläufe am Samstag in der Klasse Topclass-Sprinter abgestimmt.
Unser Fahrer Christian Busch von STN wagte sich nach einigen Testläufen auf der DSSC Strecke auch auf die Quartermile. Es wurde extra für Ihn ein Showlauf organisiert, bei dem er gegen den Motorradstuntfahrer gefahren ist. Für Christian und die Zuschauer war dies ein voller Erfolg!
Zum Abendprogramm haben die Veranstalter am Freitag Abend in das Partyzelt zur „Legendary German RaceWars Party“ eingeladen. Für Stimmung sorgte hier ein DJ und einige Gogo Tänzerinnen und Tänzer.
Nach dem langen Freitagabend haben wir den Samstag eher gemütlich angefangen und haben nach der Technischen Abnahme auf die Trainingsläufe verzichtet und sind gleich um 14:00 Uhr in die Wertungsläufe gestartet. Nach zwei mittelmäßigen Läufen und einer Bestzeit von 7,0263 war unser Fahrer Sebastian Bauch den ganzen Tag über Führender in der Klasse Topclass-Sprinter.
In der Klasse Outlaw hat sich Christian Busch auf dem dritten Platz hinter den zwei Zweizylinder-Sprintern eingereiht. Erster wurde hier Alexander Burgard von Maxiscoot mit einer Gesamtzeit von 6,1492 vor Tobias Freytag von ProFlow mit seinem Stage12 und einer Zeit von 6,2828.
In der Racingclass-Expert hat sich Normen Neufang vom Saar-Pfalz Racing/SIP Streetteam nur knapp hinter Thomas Schmidt und Kevin Rick auf dem dritten Platz eingereiht.
Ab 18:00 Uhr, nach den Wertungsläufen, war dann das bereits bekannte Shoot-Out-Finale angesagt. Da die Gewinner aus einigen Klassen wegen technischer Probleme nicht an den Start gehen konnten, war das Feld diesmal nicht sehr dicht besetzt. Im ersten Lauf konnte sich unser Fahrer leider nicht durchsetzten und durfte daher nur noch um Platz 3 kämpfen. Im Rennen um den dritten Platz konnte er sich jedoch mit einer sehr guten Zeit von 6,8 gegen Kevin Rick durchsetzen und landete auch im Shoot-Out auf dem Treppchen. Gewonnen hat in dem packenden Finale der wohl bekannteste Fahrer aus der Szene Thomas Schmidt von Tommy Tuning vor Sergej Sawarowski.
Nach der Siegerehrung, bei der Mike von STN und API für viel Stimmung und Unterhaltung sorgten war für alle der anstrengende Teil des Tages geschafft. Abends stand neben dem Partyzelt auch ein Open Air Konzert von Northern Lite Live auf dem Programm.
Am Sonntag Vormittag war für uns und unsere Teams dann Abreise angesagt. Nachdem wir unser Camp fleißig abgebaut hatten und den großen Andrang am Ausgang überstanden haben, machten wir uns auf den Weg zurück ins schöne Bayern.


Alles in allem war das für uns und unsere Street-Teams ein sehr erfolgreiches Wochenende mit perfektem Wetter, sehr guter Organisation, geiler Stimmung und super Programm!
Unter den vielen tausend Zuschauern und Auto-Tunern befanden sich etwa 115 gemeldete DSSC Fahrer und eine Vielzahl begeisterter Scooter-Fans.
Für unsere Unterhaltung sorgten unter anderem unser „Sexy Playboy“ API alias Dennis Schmidt, sowie dessen neu gewonnener Freund Spencer, der wohl heute noch mit seinem Alkoholpegel vom Wochenende kämpft 
Wir hoffen in Zukunft öfter bei den German RaceWars mit dabei zu sein.


Bilder gibts hier!

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Eingetragen Mai 24 2011, 01:37 von Ralf

Comments

Stefan_#94 wrote re: SIP Scootershop auf den German Race Wars 2011
on Di, Mai 24 2011 18:05

Ich bedanke mich im Namen von SPR für das geile Wochenende mit euch !

Ich hoffe meinerzhagen wird genauso gut.

Danke und Gruß

Stefan

Saar-Pfalz Racing / SIP Street-Team

Christian wrote re: SIP Scootershop auf den German Race Wars 2011
on Di, Mai 24 2011 23:26

Und ich bedanke mich im Namen aller STN Mitglieder für das durchaus gelungene Wochenende mit der SIP-Bande!!!  Bis zum nächsten mal!


 
  zurück zur Blogs Übersicht