2921 Gäste, 85 Mitglieder online.

Klassik Szene-Blog

  zurück zur Blogs Übersicht
 

Blechkampf - ESC in Belleben


Man könnte fast meinen, der Salzlandkreis hätte es uns allen derart angetan, dass wir das süddeutsche Sommerwetter lachend zurücklassen um uns erneut auf den Weg in den regenwolkenverhangenen (und damit noch wilderen) Osten zu machen.

Allerdings reisten wir diesmal mit gewetzen Messern, denn es ging - nicht nur für uns - um (die) entscheidende(n) Punkte in der Meisterschaftswertung.

Großes Pech hatte SIP Fahrer Robert, dessen Falc PK bereits im Training am Freitag den Dienst quittierte. Zwar versuchten die Jungs trotz Regen und Einbruch der Dunkelheit fieberhaft, den Roller wieder fit zu machen, allerdings konnten auch neue Kupplung und Nebenwelle nicht weiterhelfen und so blieb Rob nichts anderes übrig, als am Samstag mit dem K1 Roller seines Teamkollegen Mike Betz an den Start zu gehen. Maniac - große Geste - verzichtete dafür auf seinen eigenen Start in der K2.

Auch Häcker und Rapf nutzen den Freitag nicht nur zum Trainieren, sondern auch zum spektakulären Stürzen. Passiert ist am Ende keinem etwas - Bereits das macht den Blechkampf zu einer schönen Abwechslung in dieser unfallreichen Saison.

 

Kaum einer ist diesen Sommer über so souverän gefahren wie Stoffi. Deshalb konnte der auch bereits nach dem ersten Lauf den Meisterschaftssack zuziehen. Musste er auch, denn im zweiten Lauf konnte er aufgrund einer zerstörten Kurbelwelle nicht an den Start gehen. T.Schott nutzte die Gunst der Stunde und fuhr den Tagessieg in der K5 ein. Wir ziehen den Hut vor Stoffi und beglückwünschen ihn zu einer wirklich großartigen Saison.

 

Lutz konnte in der offenen LF Klasse die Meisterschaft frühzeitig für sich entscheiden, und auch Andal kann sich über seinen ersten Meistertitel freuen. Die Zuschauer wundern sich vielleicht, ob Putzi (der irgendwie immer so wirkt, als würde er gerade pfeifend Überland fahren) überhaupt mitbekommt, dass hinter ihm der offene Krieg tobt. Vor allem Mizi, Disco Lenki und Butsch schenken sich nämlich nichts. Andi kann - nach einem Ausfallv on Mizi - den Renntag auf dem zweiten Platz beenden. Disco Lenki sicher sich Rang drei. Wir finden: Wahnsinns Kombi - Wahnsinns Performance. Glückwunsch, Andal!

 

 

Spannend bleibt es in der K7 (Gunda fährt 2x16 Punkte aus zwei Laufsiegen ein und ist damit plötzlich voll im Rennen um den Meistertitel), sowie in den beiden SF Klassen GP open und limited. Neu gemischt wurden die Karten vor allem in der K1. Nachdem Favorit Mike Persch unfallbedingt vorraussichtlich bis zum Ende der Saison ausfällt, kämpfen Bene und Karoo und Mike nun mit harten Bandagen. Dieses Wochenende kann Karoo vor Neuberger und Betz für sich entscheiden. Entschieden ist damit allerdings noch nichts.

 

 

Auch in der K2 bleibt es in diesem Jahr bis zum bitteren Ende aufregend. Undi Pilot Rapf fährt an diesem Wochenende zwei weitere souveräne Laufsiege ein, dahinter duellieren sich Rob und Markus (SIP-teamintern) um die Podiumsplätze. Am Ende kann sich Robert den zweiten Platz in der Tageswertung sichern. Zur Meisterschaft reicht das leider noch nicht. Somit richtet sich nun der Blick nach vorn. Nach Ungarn, wo in drei Wochen das letzte Rennen der Saison gefahren wird und dabei die alles entscheidenden leztzten Punkte erkämpft werden können.

 

Wir sind natürlich auch dort für Euch mit dabei und bedanken und bis dahin ganz herzlich bei der Scooteria Coburg, allenvoran den Geschwistern Kleist für eine top Organisation und Rennleitung in Belleben.

 

 

Alle Bilder findet Ihr wie immer bei Flickr:

http://www.flickr.com/photos/sipscootershop/sets/72157627321208253/

 

SIP TV Video folgt in Kürze!

 

Hier die offiziellen Ergebnisse:

 

 


Eingetragen Aug 16 2011, 10:41 von sibylvane

 
  zurück zur Blogs Übersicht