25844 Gäste, 2050 Mitglieder online.

SIP Team-Blog

  zurück zur Blogs Übersicht
 

Warum uns der Film "das größte Geschenk" bewegt


„Bitte, Danke“ Waren die einzigen Worte, die ein Kellner ganz stolz auf Deutsch sagen konnte, als wir Malossi in Bologna, Italien, zuletzt besuchten. „Bitte, Danke, Entschuldigung“ sind nach Papst Franziskus die wichtigsten Worte für ein gutes Zusammenleben in der der Familie. Wir finden, das gilt auch für uns innerhalb der SIP Familie, unter allen SIP Mitarbeitern, im Umgang mit euch als Kunden oder Lieferanten. 

 

 

Da „Entschuldigung“ sehr schwer ist, hat uns die Idee eines spanischen Regisseurs gefallen, dies in einem Film zum Thema zu mache. Wir haben uns bei diesem Film an dessen Crowdfunding beteiligt und wünschen dem Team um Regisseur Juan Manuel Cotelo Erfolg in der Verbreitung. Die bisherigen Filme von Juan waren schon sehr gut. „Das grösste Geschenk“ wird sicher auch super. Schaut ihn euch an, in Österreich läuft er bereits, in Deutschland ab Herbst 2019.

 

 

Alex, CEO und Mit-Gründer SIP Scootershop

 

 

Hier weitere Infos zu dem Film:

 

„DAS GRÖSSTE GESCHENK ist ein ganz besonderer Film über die Vergebung. Er sprengt die normalen Vorstellungen eines Dokumentarfilmes. Tief berührend und dabei lustig und intelligent in eine Rahmenhandlung verpackt, zeigt er anhand realer Geschichten, dass die Vergebung jeden Konflikt beenden kann: Tim Guénard, ein ehemaliger Boxchampion in Frankreich, der seinen Eltern die schreckliche Kindheit vergibt, Irene Villa, ein ETA-Opfer aus Spanien, die den Bombenattentätern vergibt, durch die sie beide Beine verlor, Shane O’Doherty aus Nordirland, der einzige IRA Terrorist, der seine Opfer um Vergebung gebeten hat, ehemalige Paramilitärs aus Kolumbien, die hunderte und tausende von Menschenleben auf dem Gewissen haben und um Vergebung bitten, Täter und Opfer des Genozids in Ruanda, die heute wie Brüder und Schwestern miteinander leben, die Geschichte einer gescheiterten und wieder glücklichen Ehe aus Mexiko... die aufbauende Kraft der Vergebung kennt keine Grenzen.

 

 

Der Regisseur Juan Manuel Cotelo wünscht sich, dass DAS GRÖSSTE GESCHENK wirklich ein Geschenk für viele, viele Menschen wird und sie sich eingeladen fühlen selber zu vergeben und um Vergebung zu bitten. Die Vergebung ist das größte und mutigste Geschenk, das wir einander machen können. Sie lässt über dem Tod das Leben neu entstehen.

 

DAS GRÖSSTE GESCHENK wurde mit Hilfe eines sehr erfolgreichen internationalen Crowdfundings finanziert. DAS GRÖSSTE GESCHENK läuft seit Januar 2019 in Österreich und wird ab Herbst 2019 in Deutschland und in der Schweiz in den Kinos zu sehen sein.

 

 

„Nach diesem Film existiert das Wort unverzeihlich nicht mehr.“ Ein Zuschauer in Madrid

 

 

Willst du den Film in deine Stadt holen und über neuste Kinos und Termine informiert werden? Dann trage dich hier ein: https://www.elmayorregalo.com/de/hier-eintragen/

 

 

 

 

 

Webseite: www.dasgroesstegeschenk.com

Facebook: https://www.facebook.com/inf1de/?fref=ts

Instagram: https://www.instagram.com/infinitomasuno.de/ 

 

 

 


Eingetragen Mrz 26 2019, 01:50 von Ralf
Abgelegt unter: ,

 
  zurück zur Blogs Übersicht