123287 Gäste, 1879 Mitglieder online.

  zurück zur Blogs Übersicht
 

DBM Gipfeltreffen in Regensburg


 

Das ganze Jahr schreib ich hier schon, wie schnell unsere Deutschen Jungs auf der Viertelmeile unterwegs sind. Am vergangenen Wochenende hatten wir nun endlich die Gelegenheit, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und zu sehen, dass die Kollegen aus Italien... ich sag jetzt mal... auch sehr schnell sind. Nicht nur Tuning Legende Lauro Caforio (FALC Racing) hatte sich mit kompletter Entourage eingefunden, auch das gesammelte BSG Team war zum 'Treffen der Giganten' nach Regensburg gereist. Dort gaben sich die italienischen Herrschaften erfreulich entspannt, unprätentiös und interessiert an den deutschen Renngepflogenheiten. So wünschen wir uns das von den Tunern unseres Vertrauens.

 

Zwar konnte - aufgrund eines plötzlichen und sehr heftigen Unwetters - weder die mit Spannung erwartete Pro Sports Klasse, noch das Best of All stattfinden, doch gab es auch in den übrigen Klassen genug Gelegenheit, den Atem anzuhalten. Vor allem die K1 bot Rennsport-Action vom Feinsten. Man möchte ja gar nicht glauben, was auf 150 Metern (denn in Regensburg wird keine Viertelmeile im klassischen Sinne gefahren) alles passieren kann. Anders als in Deutschland wird in Italien nicht im direkten Zweikampf gefahren, sondern einzeln gegen die Uhr. Da bringt einen, so könnte ich mir vorstellen, so ein deutscher Ampelstart schon etwas in Schwitzen. Und auch die Fahrbahn wird da im Eifer des Gefechts gerne mal etwas eng... Nichtsdestotrotz konnte sich Lauro am Ende nach einem spannenden Finale knapp vor Stefano durchsetzen. Auch Gerhard schaffte es - zur Ehrenrettung der deutschen Rennnation - vor Ale Graiani auf's Podium der schnellen Smallframes. In den übrigen Klassen businessas usual. Tim hat die Streetracerklasse noch immer fest im Griff, Torsten setzt sich bei den Drehschiebern durch und Jesco gewinnt die 200er Klasse. Salvo entscheidet die SF New School für sich und in der Klasse 1b (SF Old School) gab es gleich noch einen Salvatore auf dem Podest.

 

Herzlichen Glückwunsch, Jungs. Großartige Leistung. Die Zeiten im Detail gibt es auf der DBM Website nachzulesen. Hier die Ergebnisse im Überblick:

 

K1 - SF Sport: 1 Lauro Caforio, 2 Stefano Scauri, 3 Gerhard Zsiga

K1a - SF New School: 1 Salvatore Randazzo, 2 Christoph Cramer, 3 Jesco Schmidt

K1b - SF Old School: 1 Salvatore Calabro, 2 Jesco Schmidt, 3 Stephan Sippl

K3 - 200er: 1 Jesco Schmidt, 2 Stefan Moser, 3 Nico Gnisci

K5 - Drehschieber: 1 Torsten Dowideit, 2 Salvatore Randazzo, 3 Salvatore Calabro

K6 - Streetracer: 1 Tim Große-Brauckmann, 2 Michael Kladiwa, 3 Volker Kramer

 

 

Mehr Bilder gibt's wie immer bei Flickr.

 

 

Wir bedanken uns beim VC Regensburg für einen tollen Renntag und sehen uns in alter Frische in Bremen, wo es in der DBM vom 20. bis 22. September beim Beschleunigungsrennen der Minusschrauber in die letzte Runde der Saison geht.

 

 


Eingetragen Aug 11 2013, 12:22 von sibylvane

 
  zurück zur Blogs Übersicht