34166 Gäste, 1694 Mitglieder online.

  zurück zur Blogs Übersicht
 

Kurvenlage 2012


Einige Vielstürzer - so behaupten böse Zungen - sollen die ESC Strecken ja mittlerweile am Geschmack erkennen können. Die Strecke in Wackersdorf schmeckt im Abgang vermutlich nach Gummi. Was bei 30°C im Schatten wahrscheinlich keinen kümmert, stellt im handelsüblichen deutschen Sommer ein nicht zu unterschätzendes Problem dar.

 

Als wir am Freitag, nach Stunden im Stau, endlich in Wackersdorf ankommen, hechten wir direkt aus dem Bus auf die Strecke. Eine viertel Runde später tropft es bereits leicht und nach einer weiteren halben Runde liegt gut die Hälfte aller Fahrer um uns herum am Boden. Wir flüchten zurück zum Pavillon, der unter dem sintflutartigen Regenguss bereits nach kurzer Zeit in die Knie zu gehen droht. Hurra! Das wird ein tolles Wochenende.

 

Der Samstag beginnt, wie der Freitag geendet hat: Nass. Die Veranstalter beschließen deshalb, den Zeitplan komplett über den Haufen zu werfen. Der für den Abend geplante ESC Endurance Lauf muss leider entfallen. Dafür gibt es am Vormittag für alle Wagemutigen ein freies Training auf spiegelglatter Strecke und das offizielle Qualifying der einzelnen Klassen wird nach hinten verschoben. Eine gute Entscheidung, denn gegen Mittag reißt es auf und die Sonne scheint in Windeseile alles nachholen zu wollen, was sie bisher verpasst hat.

 

Nachdem am Morgen noch alle piano piano unterwegs waren, schaltet nun einer nach dem anderen den Rennsportmodus an. Unglaublich spannend geht es auch diesmal in der GP Open zu. Mann des Tages ist dabei ohne Zweifel Markus Angleitner. Erstmal in Führung zieht Stoffis Jungspund nämlich derart am Kabel, dass der komplette Rest der üblichen Verdächtigen das Nachsehen hat. Hinter ihm batteln sich Rob Leibfarth und Ulf Krapfenbauen um die Platzierungen. Büttner hat diesmal Pech und auch für Rapf reicht es nicht auf's Podium. Großes Kino für Zuschauer und Fahrer... auch diesmal wird es spannend im Kampf um den Meistertitel.

 

Auch in der K1 ist Markus vorn mit dabei. Knapp hinter Bene Neuberger sicher er sich hier den zweiten Platz vor Karoo. Während in der LF Einheitsklasse Andi Poppen die Nase vorn hat, entscheidet Pesi die offene Largeframeklasse für sich. Bei den Ladies gibt es diesmal leider viele Ausfälle. Julia wird ein Kolbenring zum Verhängnis, Gunda die immer noch schmerzende Rippe und Nina kann sich über ihren ersten Tagessieg auf der PX freuen.

 

Ebenfalls einen Grund zur Freude hatte diesmal Erwi, der den Chris Voicu Pokal für soziale Verdienste mit nach Hause nehmen darf. Die vielleicht bedeutendste Auszeichnung der ESC wird seit dem vergangenen Jahr an diejenigen vergeben, die sich auch abseits der Strecke für andere einsetzen und alle tatkräftig unterstützen, die ihre Hilfe brauchen. Wir schließen uns deshalb den Glückwünschen an und freuen uns, dass sich in der ESC eine Gruppe von Leute gefunden hat, die neben allem sportlichen Ehrgeiz auch das zwischenmenschliche Engagement nicht aus den Augen verliert.

 

 

A propos zwischenmenschlich... Einige hatten im Vorfeld befürchtet, dass die Samstagabend-Unterhaltung diesmal zu kurz kommen könnte (Der Musikpark Wackersdorf hat geschlossen? Obwohl wir da sind? Unfassbar!). Aber die Rechnung war in diesem Fall ganz einfach: DJ - haben wir. Lautsprecher - haben wir. Licht, Getränke und tanzbegeisterte Menschen - haben wir auch. Kein Problem also, wir feiern in der Boxengasse. Die Rechung ging dann auch auf und zwar bis zum Morgengrauen...

 

Alle Zeiten im Detail gibt es in Kürze auf der ESC Website, Ergebnislisten in unserer Flickr Galerie.

 

K1: 1.Bene, 2.Markus, 3.Karoo

K2: 1. Markus, 2.Ulf, 3.Rob

EHK LF: 1.Poppen, 2.Lenki, 3.Toni

Open LF: 1.Pesi, 2.Brosche, 2.Stoffi

K5: 1.Stoffi, 2. Tobi, 3.Kachel

Fun: 1.Rupp, 2.Kummermehr, 3.Bernecker

Ladies: 1.Nina, 2.Isa, 3.Sylvie

Der Style-Award geht diesmal an Gunda&Göller...

 

 

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten und bedanken uns ganz herzlich beim Pacemakers SC Deggendorf für die großartige Organisation. Den (Gott sein Dank wenigen) Verletzten wünschen wir natürlich eine gute Besserung und hoffen, Euch alle beim dritten Lauf der ESC 2012 (Wotox SC Harz Grand Prix) wieder an und auf der Strecke zu sehen. Dieser findet am letzten Juli Wochenende auf dem Harz-Ring, Falkenstein statt.

 

Bis dahin findet Ihr hier alle Bilder vom Wochenende in Wackersdorf:

 

 

 


Eingetragen Jul 09 2012, 10:53 von sibylvane

Comments

Racing wrote ESC 2012... was für ein Sommer!
on Fr, Sep 28 2012 12:06

Während die Rennsaison dieses Wochenende mit dem Fallrace in den Endspurt geht, erlauben wir uns


 
  zurück zur Blogs Übersicht