137959 Gäste, 1143 Mitglieder online.

Modern Vespa Blog

  zurück zur Blogs Übersicht
 

Testbericht: die neue Vespa Primavera


Ja was rollt denn da vom Band..?

 

 

...wenn man den ersten begeisterten Testern glauben darf, die vielleicht wichtigste Vespa-Evolution seit der GTS.

Und tatsächlich scheint die neue Primavera alle Vorzüge der Vespa zu vereinen: Während die handliche 11" Bereifung und der um 6cm verlängerte Radstand eine hervorragende Fahrstabilität garantieren, sorgen eine neu konstruierte Vorderradschwinge und ein ausgeklügeltes Bremssystem für optimales Anprechverhalten und absolute Kontrolle.

Neben dem aufgehübschten Fahrwerk überzeugt vor allem der neu gestaltete Dreiventiler: Trotz einem knappen PS weniger als die LX, liefert der Motor des Primavera 125cc Modells bereits in niedrigen Drehzahlen eine durchwegs erfreuliche Performance.

Auch optisch ist die neue Vespa ein echter Leckerbissen. Von der Lackierung, über die Verarbeitung bis hin zum analog-digitale Cockpit ist die neue Vespa rundum gelungen. Allein an der 50cc Version wurde hier etwas gespart. Wie die LX kommt auch die neue 'kleine' PV nicht im vollständigen Lackkleid. Doch es lässt sich sicherlich auch hier durch gewiefte Accessoires schnell Abhilfe schaffen. Zusätzliche funktionale Goodies wie LED Begrenzungslichter, eine elektrische Fernentriegelung der Sitzbank, ein leicht zu bedienender Hauptständer und ein verchromter Beifahrer-Haltebügel machen die Sache perfekt.

Mit einem voraussichtlichen Preis von € 3250.- (50ccm) / € 4050.- (125ccm) zzgl. NK ist die Vespa Primavera ein wirkliches Upgrade zur auslaufenden LX. Sie soll im Frühjahr 2014 in sechs verschiedenen Farben den Versionen 50ccm (2T/4T) und 125ccm auf den Markt kommen.

 

   

 

 

 

 

 

Technische Daten:

 

VESPA PRIMAVERA 50 2T

 

VESPA PRIMAVERA 50 4T 4V

 

VESPA PRIMAVERA 125 ie 3V

 


Posted Nov 19 2013, 10:09 by sibylvane

 
  zurück zur Blogs Übersicht