94901 Gäste, 1130 Mitglieder online.

Klassik Szene-Blog

  zurück zur Blogs Übersicht
 

VESPA Zündgrundplatten aus eigenem Anbau


 

Zündgrundplatten sind bei älteren Vespas häufig defekt, die meisten Zündgrundplatten für Unterbrecherzündungen sind jedoch bei PIAGGIO außer Produktion. Ein paar gibt es noch von Zulieferfirmen in schwankender Qualität. Daher haben wir uns dem Thema angenommen. Die SIP Zündgrundplatten werden in unserer österreichischen Kabelbaummanufaktur von Hand zusammengebaut. Jede einzelne Zündgrundplatte wird durchgemessen und getestet. Für die Zünd-, Licht- und Ladespulen verwenden wir ausschließlich italienische Marken-Spulen in Erstausrüster Qualität. Die Unterbrecher und Kondensatoren stammen von EFFE, Italien. Es gibt damit keine kalten Lötstellen, manchmal funktionierende Spulen oder Kabelbrüche innerhalb der Zündgrundplatte. Für die Aluminium Grundplatte haben wir extra neue Gussformen erstellen lassen. Die SIP Grundplatten gibt es nun in 4 verschiedene Ausführungen und wir decken damit alle Smallframemotoren mit Unterbrecherzündung ab. Die 2-Spulen Zündgrundplatten gibt es mit innenliegender Zündspule und 6V 15W Lichtspule und für außenliegende Zündspule mit 6V 15W bzw. 6V 25W für Modelle mit Fernlicht. Die 3-Spulen Zündgrundplatte hat neben der Ladespule noch die Lichtspulen 6V 10W (Stand-/Bremslicht) und 6V 25W (Fahrlicht/Hupe) verbaut. Mit diesen Zündgrundplatten können alle 2-/3- Spulen Smallframes ausgestattet werden, auch wenn nationale Unterschiede zu unterschiedlichen PIAGGIO Referenznummern führen.

 

Hier findet ihr alle unsere Zündgrundplatten aus eigenem Anbau: www.bit.ly/zuendgrundplatte

 

 

Stück für Stück und von Hand werden die SIP Zündgrundplatten in Österreich konfektioniert.

 

 

 

Hochwertige europäische Komponenten lassens zuverlässig funken.

 

 

 

Endkontrolle: jede Zündung wird von Hand durchgemessen.

 

 


Eingetragen Dez 30 2014, 12:33 von Ralf

Comments

Oli wrote re: VESPA Zündgrundplatten aus eigenem Anbau
on Fr, Jan 9 2015 19:14

Wozu braucht man heute noch 6V Unterbrecherzündungen? Wieso nicht einfach auf 12V E-Zündung umstellen? Hmm ... Aber sonst: Gute Ware ... offenbar besteht Bedarf / ein Markt dafür.


 
  zurück zur Blogs Übersicht